Apfelsaft mit ReMu und der wilden Rasselbande

Apfelsaft mit ReMu und der wilden Rasselbande

In der Apfelzeit starten wir ins neue Schuljahr. Sie bringt den Erstklässlern den ersten Buchstaben mit – das A,a! Und die Äpfel bringen Freude, Genuss – und Arbeit für viele fleißige Hände!

Dieses Jahr konnten die Kinder des Natur-und-Ich-Atelier mit einer großen Presse Saft pressen! Doch bevor der erste Tropfen Apfelsaft aus der Presse fließt, ist schon viel passiert:

In der Vorwoche durften wir Äpfel auf einer nahe gelegenen Wiese auflesen und in die Schule bringen (Danke an den Spender!). Dann kam zum nächsten Termin Frieder Bayer mit Assistentin Elena auf den Schulhof gefahren und brachte auch die Apfelpresse mit!

Nochmal wurden die Äpfel beim Waschen verlesen – denn faulige Äpfel gibt es im Burgschulsaft nicht. Viele verschiedene Sorten in verschiedenen Größen hatten wir aufgelesen und bevor sie durch den Häcksler gedreht werden konnten, mussten wir die großen Äpfel klein schneiden. Das schafften die Erst- und Zweitklässler mit großem Eifer! Auch wenn es oft viel Kraft brauchte, um die Mühle weiterzudrehen! Unter Anleitung konnten die Kinder die Apfelmaische in das große Tuch in der Presse schaufeln und mit vereinten Kräften dann nacheinander je 10 x die Presse drücken. Und dann floss der wunderbare, frische Saft in den Auffangbehälter. Und es reichte sogar, um am nächsten Tag alle Erstklässler zu verköstigen.

apfelpresse

Ähnlich köstlich und duftend war nebenan das Apfelerlebnis der Küche, Heim und Garten-AG:

apfelmus essen

selbstgemachtes Apfelmus zu selbstgemachten Kartoffelpuffern!

Herzlichen Dank an alle fleißigen Kinderhände und auch an Frieder Bayer und die Rasselbande!